Stählerner Fahrer für historische Walze

Die bereits seit Herbst vergangenen Jahres auf dem künftigen Radlerparkplatz an der Falkenberger Straße befindliche Walze des alteingesessenen Tirschenreuther Straßenwalzenherstellers HAMM AG ist um eine Skulptur ergänzt worden. Dabei handelt es sich um die lebensgroße Figur eines Walzenfahrers aus 1,5 Zentimeter dicken Cortenstahl. „Das Areal ist nun noch einmal attraktiver geworden. Mein großer Dank gilt dem Unternehmen HAMM, dass nicht nur die historische Walze saniert und aufgestellt, sondern auch die Fertigungskosten für den stählernen Walzenfahrer übernommen hat“, so Bürgermeister Franz Stahl.

Weiterlesen

Lindner-Korrespondenz soll wissenschaftlich erschlossen werden

EIDEN. Der Nachlass von Adalbert Lindner soll wissenschaftlich erschlossen und inventarisiert werden. Mit 10.000 Euro unterstützt der Rotary Club Weiden dieses Vorhaben. Kurz vor Weihnachten empfingen Oberbürgermeister Jens Meyer, Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz und Bürgermeister Lothar Höher in seiner Eigenschaft als Präsident des Rotary Clubs Weiden Neuen Rathauses den Rotary Past Präsident Reinhold Gietl.

Weiterlesen

Glyptothek erstrahlt im neuen Glanz

Die Glyptothek erstrahlt wieder in voller Pracht: Nach einer umfassenden Sanierung sind nun auch die Restarbeiten an Fassade und Außenanlagen abgeschlossen. Die Innenräume sind bereits seit März wieder für Besucher geöffnet. Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer ist vom Ergebnis begeistert: „Damit steht einer der bedeutendsten Museumsbauten des frühen 19. Jahrhunderts für griechische und römische Skulpturen wieder vollumfänglich der Öffentlichkeit zur Verfügung. Mit einer Bauzeit von knapp drei Jahren und einem Gesamtbudget von 17 Millionen Euro ist das Projekt im Kosten- und Zeitrahmen geblieben und damit beispielgebend für eine gelungene Museumssanierung. Mein herzlicher Dank gilt dem Staatlichen Bauamt München 1, den beteiligten Baufirmen und Büros.“

Weiterlesen