Schwein spaziert durch Sulzbach-Rosenberg

SULZBACH-ROSENBERG. Einer Polizeistreife fiel am Freitagmorgen ein ungewöhnlicher Verkehrsteilnehmer in der Bayreuther Straße/Alte Straße auf. Obwohl der Störenfried massiv den fließenden Verkehr behinderte gab es ungewöhnlicher Weise kein Hupkonzert unter den Autofahrern.

Die Leute blickten eher amüsiert auf ein ausgebüxtes Hausschwein, das seine Freiheit bei einem Spaziergang in der Frühlingssonne genoss. Das Schwein hatte sich zuvor aus einem Autoanhänger befreien können.

Seine Freiheit dauerte nicht lange. Die Polizei fing zusammen mit dem Besitzer das entlaufene Schwein wieder ein.
Foto: Polizei Sulzbach -Rosenberg

Zusammen mit dem Besitzer wurde die polizeiliche Verfolgung aufgenommen und das Schwein in amtlichen Gewahrsam genommen. Unter heftigstem Protest durch lautstarkes Quicken wurde es anschließend wieder zurück in den Anhänger verbracht.

Über das weitere Schicksal ist im Polizeibericht nichts zu lesen.