OberpfalzPolizeimeldungen

Ein Kilo Kokain sichergestellt

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

WINDISCHESCHENBACH – Eine Routinekontrolle auf der Autobahn A 93 endete für einen 29-jährigen polnischen Staatsbürger mit seiner Inhaftierung. Schleierfahnder der Grenzpolizeigruppe Waldsassen stellten bei einer Fahrzeugkontrolle ein Kilogramm Kokain sicher. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Weiden übernommen.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmorgen, als der 29-Jährige mit seinem Pkw auf der A93 Richtung Regensburg unterwegs war. Auf Höhe Windischeschenbach fiel er einer Polizeistreife auf, die das Fahrzeug daraufhin anhielt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das Kennzeichen des Fahrzeugs zur Entstempelung ausgeschrieben war, da kein Versicherungsschutz bestand. Zudem zeigte der Fahrer deutliche Anzeichen, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen.

Eine Durchsuchung seiner Person förderte ein Druckverschlusstütchen mit 8 Gramm Crystal in seiner Hosentasche zutage. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten ein Versteck, in dem sich ein Kilogramm Kokain befand. Der Tatverdächtige versuchte daraufhin zu flüchten, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung in der Nähe des Kontrollorts gestellt und festgenommen werden. Dabei leistete er Widerstand, was zur Folge hatte, dass sowohl ein Beamter als auch der Tatverdächtige leichte Verletzungen erlitten.

Die Betäubungsmittel und das Fahrzeug des 29-Jährigen wurden beschlagnahmt. Bereits am nächsten Tag wurde der Pole einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden i. d. OPf. vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die Kriminalpolizei Weiden führt nun die weiteren Ermittlungen. Den 29-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie verschiedener Verkehrsverstöße.