Polizei nimmt Autodieb fest

AMBERG. Kurz nach der Tat nahm die Polizei gestern nach einer spektakulären Flucht den Autodieb fest. Der Diebstahl war nicht die einzige Straftat, die der 32-Jährige begangen hatte.

Am Donnerstag gegen 2.40 Uhr meldete ein Angestellter einer Tankstelle in der Regensburger Straße in Amberg, dass sich soeben ein weißer Kleintransporter mit ausländischer Zulassung entfernt habe, ohne die Tankrechnung in einem mittleren zweistelligen Eurobetrag zu bezahlen.

Beamte der Polizeiinspektion Amberg fanden den gesuchten Wagen bereits eine halbe Stunde später in der Marienstraße und kontrollierten den Fahrer. Durch die Videoaufzeichnung der Tankstelle war schnell klar, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um den Tankbetrüger handelte. Bei der Feststellung der Personalien des 32-jährigen Deutschen, mit Wohnsitz in Italien, stellten die Polizeibeamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei ihm fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durch einen Arzt in einem Krankenhaus durchgeführt wurde.

Da der 32-Jährige aufgrund des Drogenkonsums nicht mehr fahrtüchtig war, wurden die Schlüssel seines Pkw zur Gefahrenabwehr sichergestellt und er wurde aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Doch damit war seine „Tour“ noch lange nicht beendet.

Gegen 9.50 Uhr entwendete der Mann auf einem Tankstellengelände am Kurfürstenring in Amberg einen Mercedes-C-Klasse. Der Wert des Mietautos liegt im mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

Beim Beladen des Autos ließ der Mieter den Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug liegen, diese Gelegenheit nutzte der 32 Jährige und fuhr mit dem Pkw davon. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Amberg stellten den entwendeten Pkw wenig später auf der B 299 fest. Erste Anhalteversuche missachtete der Mann und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit auf die A 6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Die Polizei verfolgte das Fluchtfahrzeug mit mehrere Streifenfahrzeugen. Der Mann fuhr dabei mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometern teilweise auf dem Standstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg konnte der Mann schließlich durch ein Polizeifahrzeug zum Anhalten bewegt und widerstandslos festgenommen werden. Hierbei kam es zu keinem Personen- und Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen.

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernommen. Die genauen Tatumstände und die Motivlage sind noch unklar. Die Kriminalpolizei sucht, insbesondere im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Pkw und der anschließenden Flucht vor der Polizei, nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise des Flüchtigen gefährdet wurden. Die Zeugen werden gebeten sich umgehend mit der Kriminalpolizeiinspektion Amberg unter Tel. 09621/890-0.in Verbindung zu setzten.

Der Tatverdächtigen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Amberg einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ am heute Haftbefehl, unter anderem wegen eines räuberischen Diebstahls eines Kraftfahrzeugs. Der Mann befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.