BayernLandkreis Neustadt an der WaldnaabOberpfalzPolizeimeldungen

Schwerer Unfall auf der A93: Vollsperrung für mehrere Stunden

Ein Lkw erfasste einen Pannen-Pkw, kam ins Schleudern und kippte um

LUHE-WILDENAU. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, gegen 12.38 Uhr, auf der A 93 in Fahrtrichtung Hof. Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer stieß zwischen der Anschlussstelle Luhe-Wildenau und Weiden-Süd ins Heck eines auf dem Standstreifen stehenden Pannen-Pkw. Der Lastwagen, der einen Tankaufbau hatte, geriet durch den Aufprall ins Schleudern und kippte nach einigen Metern um. Der Lkw blockierte daraufhin die komplette Fahrbahn.

Der Fahrer des Lastwagens verstarb noch an der Unfallstelle. Sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Die vier Personen aus dem Pannenfahrzeug, die sich zum Unfallzeitpunkt hinter der Leitplanke aufhielten, blieben unverletzt.

Zur Bergung des umgekippten Lkw war ein Autokran im Einsatz. Der entstandene Totalschaden an Lkw und Pkw wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn war ab der Anschlussstelle Wernberg-Köblitz für fünf Stunden komplett gesperrt. Vor Ort waren die Feuerwehren Oberwildenau, Luhe, Schirmitz und Weiden, ein Rettungshubschrauber sowie mehrere Rettungsfahrzeuge. Die Autobahnmeisterei übernahm die Verkehrslenkung und kümmerte sich um die Reinigung und Reparatur der beschädigten Fahrbahndecke.

Erstmeldung

LUHE-WILDENAU. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag auf der A93 zwischen Luhe-Wildenau und Weiden-Süd. Ein Lastwagen krachte in ein Pannenfahrzeug und kippte daraufhin um. Der Fahrer des Lastwagens verstarb noch an der Unfallstelle. Sein Beifahrer und eine weitere Person aus dem Pannenfahrzeug wurden bei dem Crash jeweils leicht verletzt. Die vier Insassen des Pannenfahrzeugs standen zum Unfallzeitpunkt hinter der Leitplanke und blieben unverletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Autobahn war komplett gesperrt.